Da ist der nächste Sieg. Nachdem wir doch ein bisschen an der Niederlage gegen Löningen zu knabbern hatten, haben wir es heute wieder deutlich besser gemacht und den starken Aufsteiger Alemannia Salzbergen mit 3:1 besiegt.
Allerdings machten die Gastgeber uns das Leben mit ihrem starken Aufschlagspiel oftmals sehr schwer in der Annahme. Trotzdem hielten wir uns dort wacker und schlugen im Gegensatz zum letzten Spieltag selber auch wieder viel besser auf. Nach einem knapp gewonnenen ersten Satz und einem fast kampflos abgegebenen zweiten Satz, spielten wir in den folgenden Sätzen wieder mutiger im Angriff und konnten so am Ende klar gewinnen.

Wir möchten uns herzlich bei den Sponsoren der Regionalligasaison 2017/2018 für die Unterstützung bedanken und freuen uns über die Kooperationen mit folgenden Unternehmen:

Aschemann & Koch Haustechnik Inh. Dirk Barkhüser e. K., tecis Finanzdienstleistungen AG, Markus Wernsing, Sport-LIFE, Pizzeria Da Stefano, Sonnendeck Osnabrück, Christian Rode, Floragard Vertriebs GmbH, Hyde Park.

 

Beim heutigen Heimspiel konnten die VCO-Damen 4 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Im ersten Spiel gegen Olympia Uelsen gelang ein 3:1-Sieg, bei dem alle Spielerinnen eingesetzt wurden. Nach einem verschlafenen ersten Satz, steigerten sich die Damen vom VCO deutlich und so konnte Uelsen keinen weiteren Satz mehr gewinnen. Im zweiten Spiel gegen VfL Löningen hieß es am Ende leider nur 2:3. Zu viele Eigenfehler (vor allem im Aufschlag) und oft zu wenig Mut in den einzelnen Aktionen verhinderten, dass es zu mehr als diesem einem Punkte reichte.