Nächsten Samstag geht es für unsere vierte Damen auf den Weg nach Wildeshausen und somit zum Kampf um den Meistertitel in der Landesliga.
Denn sollte das Team um Maris Brock mindestens einen Punkt gegen den Absteiger aus der Verbandsliga holen, können sie von niemandem mehr von der Spitze gestoßen werden.
Obwohl die Vierte zu Anfang der Saison ein großes Tief überwinden musste, kämpften sie sich, vorallem beim Hinspiel gegen den VfL Wildeshausen zurück und konnten danach bis auf eine Ausnahme jedes Spiel mit 3:0 für sich entscheiden.
Spannend wird das Spiel auf jeden Fall auch, weil der Meistertitel der vierte wäre und die Mädels einen Durchmarsch von der Kreisliga bis zur Vebandsliga vollbracht hätten.
Ob die Mannschaft das Quartett holen kann, entscheidt sich am Samstag um 15:00 in der Konradstraße in Wildeshausen.

Die Tribüne war voll, die Stimmung war gut, leider konnten wir das nicht nutzen. Etwas beeindruckt waren wir wohl doch von so vollen Ränge und von der Situation an sich - SPITZENSPIEL. Wir bekamen unseren Nerven nicht immer unter Kontrolle, TEBU dagegen spielte sehr stabil ohne sich von der Situationen des "Gewinnen-Müssen" irritieren zu lassen. Vor allem im Angriff und im Aufschlag hatte TEBU heute die deutlich besseren Argumente, so dass wir am Ende 0:3 verloren. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Chrissie im 3. Satz. Wir hoffen, sie ist bis zur Relegation wieder fit...
Im zweiten Spiel waren weniger Zuschauer da, da spielten wir doch gleich mal wieder viel lockerer ;-) Allerdings erwischte unser Gegner Lohne auch keinen guten Tag, so dass wir locker 3:0 gewinnen konnten.
Vizemeister sind wir sicher, so dass wir uns auch jetzt schon gedanklich auf die Relegation vorbereiten. Bis dahin !!!

Was für ein Samstags-Krimi in der Schlosswallhalle Osnabrück. Der TV Schledehausen - Volleyball 1. Damen unterliegt knapp gegen den Volleyball Club Osnabrück. 250 Zuschauer sahen feinsten Volleyball-Sport. #volleyball #osnabrück #derby #leochannel #sportkultur >>> die Höhepunkte und Stimmen zum Spiel im Video.

„Beste Spielerin war das Team“.


Talent, Trainingsfleiß und Spaß am Volleyball, diese Symbiose trägt derzeit bei der 1. Damen-Volleyballmannschaft des VC Osnabrück immer dickere Früchte. Der Regionalligaaufsteiger gewann am Samstagnachmittag bei Union Lohne mit der Unterstützung zahlreicher Fans im Rücken souverän mit 3:0 und kletterte dadurch in der Tabelle hoch auf Platz vier. Es war der zweite 3:0-Sieg in Folge, sodass die Mannschaft anschließend in den sozialen Medien zurecht vermeldete: „Das ist mega!“

Nein dieser Sturm hatte nichts mit Orkan Friederike zu tun, sondern vielmehr mit einer echt guten Mannschaftsleistung: Nach zwei klaren 3:0-Heimsiegen gegen Spelle-Venhaus und dem Tabellenführer aus Lintorf klettert die 4.Damen von Trainerin Maris Brock auf Platz 2 der Tabelle. Das der Abstand zur Tabellenspitze trotzdem noch 4 Punkte beträgt, liegt am 1:3 unserer 3.Damen gegen den VfL Lintorf im Anschluss. Mit einem Spiel weniger ist für die 4.Damen aber noch alles drin! Die Dritte rangiert aktuell im Mittelfeld der Tabelle auf Platz 5. Hier der letzte siegreiche Punkt ...